Jugendlicher krachte mit Auto in Feuerwehrhaus

In Sitzendorf an der Schmida (Bezirk Hollabrunn) ist am Mittwoch nach Mitternacht ein Auto in das Feuerwehrhaus gekracht. Ein junger Fahrzeuglenker wurde dabei eingeklemmt und musste befreit werden.

Der Pkw mit dem laut Angaben der FF Sitzendorf jungen Mann am Steuer war ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug krachte schließlich mit voller Wucht in die Hauskante des Sitzes der Feuerwehr. Dabei wurde ein angrenzendes Tor aus der Verankerung gerissen und komplett zerstört.

Feuerwehrhaus Unfall Sitzendorf
FF Sitzendorf
An dem Auto entstand Totalschaden

Die Feuerwehr war aufgrund der räumlichen Nähe schnell am Unfallort. „Wir sind ausgerückt und lediglich fünf Meter weit gefahren“, sagte Florian Hinteregger, stellvertretender Kommandant der FF Sitzendorf, gegenüber noe.ORF.at.

Neubau des Feuerwehrhauses geplant

Nach der Absicherung der Unfallstelle schnitten die Einsatzkräfte den eingeklemmten Fahrzeuglenker aus dem Wrack. Sein Beifahrer wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt, er konnte das Fahrzeug jedoch eigenständig verlassen. Die beiden Unfallopfer wurden von der Rettung ins Landesklinikum Horn transportiert.

Feuerwehrhaus Unfall Sitzendorf
FF Sitzendorf

Die Schäden am Feuerwehrhaus sah Hinteregger dagegen eher gelassen. Denn es handle sich um die alte Niederlassung, während ein neues Feuerwehrhaus bereits geplant ist. Dessen Realisierung wurde im Sommer im Sitzendorfer Gemeinderat beschlossen. Der Neubau soll laut Angaben auf der Website der Feuerwehr im kommenden Jahr begonnen und spätestens 2020 abgeschlossen werden.

Werbung X