SKN kooperiert mit portugiesischem Club

Der SKN St. Pölten hat am Dienstag eine Kooperation mit Portugals Erstligisten CD Aves bekanntgegeben. Vereinbart wurden gegenseitige Trainingslager und der Wissensaustausch auf sportlicher und administrativer Ebene.

Die Trainingslager sollen in Portugal wie auch in Niederösterreich stattfinden. Außerdem umfasst die Zusammenarbeit die Einbindung von Spielern aus Portugal in St. Pöltens Kampfmannschaft. Die Kooperation wurde bis Juni 2020 abgeschlossen.

„Als kleiner Verein mit niedrigem Budget können uns nur kreative Lösungen weiterbringen. Als solche sehe ich diese Kooperation“, erklärte St. Pöltens General Manager Andreas Blumauer über die Zusammenarbeit mit dem 14. von Portugals Liga (15 Spiele/13 Punkte). „Wir lernen andere Strukturen und Konzepte kennen und können und werden uns intensiv austauschen. Zusätzlich haben wir einen Top-Testspielgegner und eine Location für unsere Winter-Vorbereitung ab der nächsten Saison.“

Zwei Spieler pro Saison

Sportdirektor Markus Schupp konkretisierte die Rahmenbedingungen mit dem Club aus Portugals Norden. „Wir können zwei Spieler pro Saison, die in Abstimmung mit dem Trainer ins Konzept passen, bei uns im Profi-Team einbinden. CD Aves hat eine top Ausbildung. Die Spieler können sich bei uns entwickeln und wir profitieren auch von einem etwaigen Verkauf.“ Coach Oliver Lederer: „Der portugiesische Fußball ist technisch auf einem sehr hohen Niveau, das kann uns vor allem mittelfristig helfen.“

Links:

Werbung X