„Grünes Licht“ für Comeback von Benjamin Karl

Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl wird nur vier Wochen nach seiner schweren Verletzung bei seinen Heimrennen in Lackenhof am Ötscher (Bezirk Scheibbs) am Start sein. Die Ärzte gaben am Mittwoch grünes Licht für das Comeback.

Bei einem Trainingssturz in Carezza (Italien) zog sich der Wilhelmsburger (Bezirk St. Pölten) am 9. Dezember des Vorjahres einen Bruch des Sprungbeins und zwei Bänderrisse im rechten Sprunggelenk zu. Nachdem der mehrfache Weltmeister vor vier Tagen auf der Weltcup-Piste in Lackenhof erste Schwünge probierte, wurde das „Blitz-Comeback“ am Mittwoch nun offiziell.

Lackenhof Vorschau Weltcup Benjamin Karl
GEPA/ Christian Walgram

Die Computer-Tomographie im Sanatorium Hochrum zeigte einen positiven Heilungsverlauf. Einen letzten „Fitnesstest“ in Schladming bestand der 32-Jährige ebenfalls. Nur vier Wochen nach seiner schweren Fußverletzung wird Karl damit diese Woche beim Heimweltcup in Lackenhof am Ötscher an den Start gehen.

„Vorfreude ist riesengroß“

„Ich habe nach der Verletzung alles Menschenmögliche unternommen, um rasch wieder fit zu werden. Die gestrige Kontrolluntersuchung hat gezeigt, dass die beiden Schrauben, mit denen der Bruch des Sprungbeins fixiert worden ist, beim Freifahren gut gehalten haben. Auch beim Stangentraining bin ich fast schmerzfrei gewesen. Einzig die Bänder haben manchmal ein bisschen ‚gezogen‘, aber das war auszuhalten“, berichtete Karl, für den die Rennen in seiner engeren Heimat eine Herzensangelegenheit sind.

Karl mit Krücken
ORF
Bei einem Trainingssturz verletzte sich Karl im Dezember schwer

„Lackenhof weckt Kindheitserinnerungen in mir. Dort bin ich schon Landescup-Rennen gefahren, daher ist die Vorfreude auf diesen Weltcup riesengroß“, teilte Karl am Mittwoch mit. Er wird sich bereits am Donnerstagabend bei der Startnummern-Auslosung in Gaming (Bezirk Scheibbs) erstmals seinen Fans zeigen. Am Freitag wird ab 13.00 Uhr der Parallel-Riesentorlauf auf der „Distelpiste“ in Lackenhof gefahren, am Samstag folgt ab 11.00 Uhr der Teambewerb. Der Eintritt ist frei.

Links:

Werbung X