15-Jährige tot bei Sperrmüll aufgefunden

Ein 15-jähriges Mädchen ist am vergangenen Dienstag tot auf einer Wiener Neustädter Sperrmüllsammelstelle aufgefunden worden. Die Polizei bestätigte am Montag einen Bericht der „Kronen Zeitung“. Die Todesursache ist noch unklar.

Bereits am 27. Februar entdeckten Passanten am Vormittag das 15-jährige Mädchen. Sie schlugen Alarm, doch die Rettungskräfte konnten nichts mehr für die Jugendliche tun. Die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt gab daraufhin eine Obduktion der Leiche in Auftrag, deren Ergebnis jegliche Fremdeinwirkung ausschloss.

Toxikologisches Gutachten soll Aufschluss geben

Nun warten die Ermittler auf einen toxikologischen Bericht. Dieser soll frühestens in zwei Wochen eintreffen. Laut Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich kann die Jugendliche der Suchtmittelszene zugeordnet werden.

Das Mädchen habe bereits in der Vergangenheit ein Entzugsprogramm absolviert. Eine seriöse Aussage zur Todesursache des Mädchens sei ohne das Ergebnis des toxikologischen Gutachtens derzeit aber nicht möglich, hieß es am Montagabend.

Werbung X