Beschwerdechor reist nach Gugging

Am Sonntag, dem Tag der Nationalratswahl, reist der Wiener Beschwerdechor nach Gugging (Bezirk Tulln) und präsentiert eine Uraufführung nach Texten des legendären Gugginger Künstlers August Walla: „himmelherrgottkrucifix!“.

Der aus 50 Sängerinnen und Sängern bestehende Chor ist auf das Schimpfen spezialisiert. Am Sonntag präsentiert er mit der Uraufführung von „himmelherrgottkrucifix!“ ein Programm, das auf Äußerungen von August Walla basiert. Walla (1936-2001) war nach Angaben des museum gugging einer der beeindrucktesten Persönlichkeiten unter den Gugginger Künstlern.

Beschwerdechor
Thomas Lieser
Wiener Beschwerdechor

„Ein Universalkünstler, der immer alles um sich herum verändert hat“, schreibt das Museum auf der Homepage. Im Zentrum von seinen Werken, die mit Worten, Zeichnen und Symbolen überhäuft sind, steht oft seine, von ihm selbst erfundene polytheistische Philosophie.

Sendungshinweis

„Guten Morgen NÖ“, 15.10.2017

Unter dem Titel „himmelherrgottkrucifix!“ ist der Wiener Beschwerdechor zu Besuch in Gugging. Er macht es sich zur Aufgabe, alltägliche Beschwerden und Probleme auf musikalische Art und Weise gesanglich zu präsentieren. Der Chor wurde vom Wiener Medien- und Konzeptkünstler Oliver Hangl Anfang 2010 als langfristiges Kunstprojekt gegründet und versteht seine Konzerte als „Singraunzen im öffentlichen Raum“.

„Kongeniales Gespann“ in Gugging

Laut museum gugging seien der Beschwerdechor und Walla ein „kongeniales Gespann, denn Walla fand Zeit seines Lebens oftmals Grund zu ausführlichem Schimpf und Klage und wusste, diese künstlerisch in Szene zu setzen“, so das Museum in einer Aussendung.

August Walla
museum gugging
August Walla (1936-2001)

Rund um den Auftritt des Wiener Beschwerdechors (15.00 Uhr) stellt das museum gugging für Sonntag ein Walla-Programm zusammen: Zweimal (14.00 Uhr und 16.30 Uhr) öffnet das Haus der Künstler die Türe zum Zimmer des 2001 verstorbenen Art-Brut-Künstlers.

Dabei können Besucher etwa den Raum besichtigen, der mit Gottheiten und Symbolen aus der privaten Mythologie und Sprachwelt von Walla bemalt ist. galerie und atelier gugging laden an diesem Tag ebenfalls zum Besuch ein. Kinderworkshops starten um 12.30 Uhr. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Links:

Werbung X