Pfannkuchen, wie ihn die Berliner machen

Der Schauspieler Tobias Artner ist am Landestheater in St. Pölten in „Dantons Tod“ zu sehen und probt gerade ein Stück über das Leben und die Musik von Bob Dylan. Er schätzt Süßes, besonders Pfannkuchen.

Pfannkuchen

Zutaten

  • 500g Mehl
  • etwas Mehl zum Bestäuben der Hände
  • 100g Zucker -Pflaumenmus
  • 80g Margarine
  • Würfel Schweineschmalz
  • eine Prise Salz
  • Zucker zum Wälzen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • knapp ¼ l Milch
  • 30g Hefe (Germ)
  • 1 Ei

Zubereitung:

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Margarine in kleine Stücke zerteilen und mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz auf dem Mehlrand verteilen. 1/8 l Milch in einem Topf nur handwarm erwärmen. Hefe zerbröckeln und mit einem TL Zucker und der handwarmen Milch in einer Extraschüssel vermischen. Diese Mischung nun in die Vertiefung des Mehls gießen und von da aus mit einem Löffel ca. 1/3 des Mehls verarbeiten, sodass ein kleiner fester Teig entsteht. Wenig Mehl darüber stäuben, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und für 20 Minuten an einen warmen Ort stellen.

Nach dieser Zeit den Teig mit dem restlichen Mehl, dem Ei und der restlichen Milch (auch handwarm) und den Zutaten vom Rand zu einem festen Teig verkneten. Teig muss klebrig bleiben. Mit Mehl oder Milch entsprechend korrigieren. Den Teig abgedeckt nun wieder eine Stunde gehen lassen (warm). Nach einer Stunde wird der Teig noch einmal durchgeknetet. (Teig muss wieder leicht klebrig bleiben.) Diesen Teig nun in 20 gleich große Stücke teilen.

Sendungshinweis

„Radio Niederösterreich am Vormittag“, 7.11.2017

Jedes Teil nun auf dem Handteller flach drücken. Mit zwei Händen nehmen und die möglichst 2. Person kleckst einen knappen TL Pflaumenmus in die Mitte. Jetzt die Ränder hochbiegen, zusammen drehen und darauf achten, dass das Mus nicht in die Teigklebestelle kommt. Nun diesen Pfannkuchen mit der Klebestelle nach unten auf ein Blech zum weiteren Gehen legen. Das mit allen 20 Teigstücken tun. Schweineschmalz in den Topf geben und erhitzen. Kleine Schüssel mit wenig Zucker vorbereiten.

Schaumlöffel nehmen, den ersten Pfannkuchen mit der runden Seite auf ihn legen und die Klebestelle nochmals nachdrücken. Nun den Pfannkuchen mit einer Gabel zusätzlich festhalten und mit der Klebestelle zuerst in das Fett tauchen, damit diese nicht aufgeht, sondern zuerst bäckt. Kontrollieren, ob die untere Hälfte goldbraun ist, dann wenden. Je heißer das Fett ist, desto schneller bräunen die Pfannkuchen. Also aufpassen, dass sie nicht verbrennen! Dann Hitze reduzieren. Wenn die Pfannkuchen fertig sind, mit dem Schaumlöffel und der Gabel heraus nehmen und kurz abtropfen lassen. Dann kann die 2. Person sie nacheinander im Zucker wälzen und in eine neue Schüssel legen. Wichtig ist, den Zucker nach jedem fünften Pfannkuchen zu wechseln.

Werbung X