Historische Melanzani-Nudeln

Der österreichische Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor Gerhard Jelinek präsentiert sein neu erschienenes Buch „Es gab nie einen schöneren März“. Kulinarisch setzt er auf einfache Melanzani-Nudeln.

Einfache Melanzani-Nudeln:

Zutaten:

  • Nudeln
  • Melanzani
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Dose Pelati (geschälte Paradeiser)
  • Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikumblätter
  • Parmesan

Sendungshinweis

„Radio NÖ am Vormittag“, 14.12.2017

Zubereitung: Für zwei bis drei Personen schneide ich eine große Melanzani in Stückchen und brate sie in zwei Portionen in Olivenöl weich und bräunlich. Im restlichen Öl jeweils eine fein geschnittene Knoblauchzehe und eine kleine Zwiebel anrösten, Melanzani wieder dazugeben. Eine Dose Pelati (geschälte Paradeiser) und ein halbes Döschen Tomatenmarkt dazu. Kurz durchbraten, es soll cremig, aber nicht flüssig sein. Salzen, pfeffern und auf Nudeln anrichten. Mit grob geschnittenen Basilikumblättern und Parmesanhobel bestreuen. Ein schnelles Abendessen. Dazu passen Salat - und ein Glas Rotwein.

Rezept erstellt von Gerhard Jelinek

Werbung X