„NÖ heute“ in optimaler Bildqualität

Seit 25. Oktober werden alle „Bundesland heute“ Sendungen und somit auch „NÖ heute“ in HD, in „High Definition“, ausgestrahlt. Das ermöglicht die optimale Bildqualität. Durch HD werden Farben, Schärfe und Kontraste des Fernsehbildes in bis zu fünffach besserer Auflösung dargestellt.

Seit 25. Oktober sendet der ORF all seine TV-Programme in HD. Auch „NÖ heute“ sehen Sie ab diesem Tag in HD. Empfangen können Sie die gestochen scharfen HD-Bilder via Satellit und per Antenne ohne Zusatzkosten. Wenn Sie per Kabel fernsehen, hängt das ORF-HD Angebot von Ihrem jeweiligen Kabel-TV-Anbieter ab.

„High Definition“ ist die perfekte Bildqualität

Laut ORF-TV-Experte Michael Weber werden die Fernsehgeräte immer größer und man reagiert auf die aktuellen Entwicklungen. „Das Programm stimmt ja, die ORF-Programme senden hervorragendes Programm. Aber jetzt muss auch die Bildqualität passen. Diese beiden Buchstaben, HD, stehen für ein perfektes und für ein hochwertiges, qualitatives Bild.“ Wenn Sie in der linken Ecke (ORF eins), rechten Ecke (ORF 2) Ihres Fernsehbildes das HD Zeichen/Logo sehen, dann empfangen Sie das jeweilige ORF-Programm in perfekter Bild- und Tonqualität, eben in HD.

Für den Landesdirektor des ORF Niederösterreich, Norbert Gollinger, startete man mit der Ausstrahlung von „NÖ heute“ in High Definition in ein neues Fernsehzeitalter. "Damit liefern wir ihnen die Informationen und Geschichten aus Niederösterreich in bester Bildqualität nach Hause in ihre Wohnzimmer. Der Vergleich macht Sie sicher, wenn Sie einmal „NÖ heute“ in HD gesehen haben, gestochen scharf, werden Sie darauf nicht mehr verzichten wollen.“

Bildschirme mit NÖ HD-Logo
ORF

Es muss übrigens niemand auf HD umsteigen, um auch weiterhin ORF eins und ORF 2 empfangen zu können. ORF HD ist ein Zusatzangebot. Um HD empfangen zu können, brauchen Zuseherinnen und Zuseher:

  • Eine SAT-Empfangsanlage (Satellitenspiegel mit Universal-LNC)
  • Eine registrierte ORF DIGITAL-SAT-Karte.
  • Eine HD-fähige Set-Top-Box, die zumindest die folgenden Eigenschaften hat:
  • MPEG2/MPEG4 (H.264)
  • DVB-S2 und DVB-S
  • ORF-tauglich oder CI-Interface mit Modul (für ORF DIGITAL-SAT-Karte)
  • HDMI und HDCP

Information:

Wie komme ich Schritt für Schritt zum ORF HD-Vergnügen? Hier finden Sie die Checkliste

Techniker sollen helfen

Um das Publikum mit dem HD-Angebot technisch vertraut zu machen, schloss der ORF eine Kooperation mit den Kommunikationselektronikern (KEL) ab. Die Vertreter dieser Branche hoffen sich als Fachbetrieb präsentieren zu können, sagt der Berufsgruppenobmann der Kommunikationselektroniker in der Wirtschaftskammer, Martin Karall: „Der Kommunikationselektroniker soll der richtige Fachmann sein für HD-Empfang. Natürlich erwarten wir uns hier auch ein Ansteigen des Geschäftes und Umsatzzuwächse.“ Für Haushalte arbeiteten die Kommunikationselektroniker spezielle Maßnahmenpakete für den ORF-HD-Empfang aus.

HD-Zeichen
ORF/S. Varga-Herbst

Die KEL als befugte Spezialisten im Bereich Fernsehempfang sollen mit Unterstützung des ORF dafür sorgen, dass innerhalb eines Zeitraumes von rund eineinhalb Jahren die Konsumentinnen und Konsumenten möglichst flächendeckend alle Angebote in HD zu Hause sehen können - bei etwa 3 Millionen Fernsehern ein ambitioniertes Vorhaben. Ein Pauschalangebot für Anlagenbetreiber soll die Auftragsvergabe an einen KEL erleichtern. Der „SAT- und Antennenanlagen-Check“ ist ein ganzes Servicepaket zum Fixpreis von 99 Euro und beinhaltet das Überprüfen der SAT-Kopfstelle, den Tausch alter Digital-SAT-Karten etc. Der Gutschein: „So sehen Sie HD“ richtet sich an Endkunden. Zum Fixpreis wird die Einstellung der HD-Sender am TV Gerät angeboten. Je nach Anzahl gibt es dafür Staffelpreise.

Mehr zum Thema:

ORF-Programme in HD im Überblick:

HD Folder als PDF
PDF (411.7 kB)

Die wichtigsten Regeln für die HD-Nutzung

Generell sendet der ORF seit 2008 als einer der ersten TV-Anstalten im deutschsprachigen Raum hochauflösendes Fernsehen. Obwohl viele Österreicher HD-fähige Fernseher besitzen, nutzen viele die Vorteile der besseren Bildqualität nicht. Wenn Sie nebem dem ORF-Logo die Buchstaben „HD“ eingeblendet sehen, dann sehen Sie im Regelfall HD. Wenn kein HD-Logo zu sehen ist, dann sehen Sie nur den sogenannten SD-Standard und versäumen brillante Bilder.

Viele Fernsehzuschauer glauben, dass sie mit dem neuen HD-tauglichen Fernsehgerät automatisch auch HD-Qualität sehen. Doch die Mehrzahl der Österreicherinnen und Österreicher sieht noch immer die alte Standardqualität (SD). Auf einem großen Flachbildschirmfernseher wird das Bild mitunter dann sogar schlechter. Das kann viele Ursachen haben, wie etwa veraltete Kabelverbindungen zwischen Satelliten-Empfänger oder Kabelbox und Fernseher.

Sendungshinweis:
„NÖ heute“; 25. Oktober 2014

Eine wichtige Regel: Wenn Ihr Fernsehgerät noch immer mit einem dicken Kabel mit einem großen Stecker (SCART genannt) mit der Kabelbox oder dem Satelliten-Empfänger verbunden ist, dann sehen Sie ganz sicher nicht HD, weil es so nicht übertragen werden kann. Dafür braucht man nämlich einen HDMI-Stecker, der deutlich kleiner ist als ein SCART-Stecker.

Scart und HDMI
ORF
Links ein HDMI- und rechts der deutlich größere SCART-Stecker.

Link:

Alle Informationem rund um die ORF-Programme in HD-Qualität und HD, das auch über Antenne empfangen werden kann, finden Sie unter dem Link:

Werbung X