Bachsaibling mit Wurzelgemüse

Die Liebe hat Koch Martin Schotte von der Gastwirtschaft Holzinger über Umwege nach Möllersdorf (Bezirk Baden) gebracht. ORF-NÖ-Reporter Robert Morawec entdeckte unterdessen seine Liebe zum Fisch.

Gebratener Bachsaibling mit Wurzelgemüse

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Filets vom Bachsaibling Leobersdorf
  • 50g griffiges Mehl
  • 70g Butter
  • 1 Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • je 1 Stk. Karotte, Pastinake, Kohlrabi, gelbe Rübe - gerne auch BIO
  • 12 Stk. festkochende Erdäpfel - gerne auch Bio
  • 100ml Gemüsefond
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • Salz, frische Kräuter, Petersilie zum Würzen
KÖKU Saibling mit Wurzelgemüse
ORF
Robert Morawec mit Martin Schotte, Koch in der Gaststätte Holzinger

Zubereitung:

Das Wurzelgemüse schälen und in gesalzenem Wasser ca. 5-6 Minuten kochen. Das Gemüse aus dem Wasser nehmen und abschrecken. Die Erdäpfel kochen und schälen. Jetzt die Gräten aus den Saiblingfilets ziehen, die Filets salzen und in griffigem Mehl wenden.

Sendungshinweis

„NÖ heute“, 17.10.2017

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Filets mit der Hautseite nach unten braten. Nach ca. 2 Minuten etwas Butter (ca. 20g), frische Kräuter sowie die in Scheiben geschnittene Zitrone in die Pfanne zu den Fischfilets geben. Sobald das Eiweiß des Fisches auf der Oberseite zu stocken anfängt, die Filets wenden und ca. für 2 Minuten weiter braten.

KÖKU Saibling mit Wurzelgemüse
ORF

Währenddessen das Gemüse in Scheiben schneiden und mit den Erdäpfeln in etwas Gemüsefond erwärmen. Mit Butter, Salz und Petersilie abschmecken. Alles auf den leicht vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Werbung X