Zweierlei vom Weihnachtskarpfen

Gebackener Karpfen zu Weihnachten zählt zu den Klassikern. In der „NÖ heute“-Kategorie „Köstlich Kulinarisch“ hat Robert Morawec den Karpfen auf zweierlei Arten im Gasthaus Jell in Krems zubereitet.

Zweierlei Karpfen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1kg Karpfenfilets geschröpft ( küchenfertig)
  • 2 Essl. Mehl
  • 2 Essl. Paprikapulver edelsüß
  • ca. 10 Schalotten in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Essl. Öl zum Braten
  • 1 Teel. Butter
  • etwas Suppe zum Aufgießen
  • Salz
  • Pfeffer

Karpfen gebacken: Panade: Mehl, Ei & Milch, Brösel und Mohn in gleichen Teilen vermengt, Salz, Butterschmalz zum Backen.

Kipflersalat: ca. 1 kg Kipfler, gekocht und geschält, 2 Essl. Mayonnaise, 1 Prise Staubzucker, 1 Essl. Essig, Salz, weißer Pfeffer.

Zweierlei vom Weihnachtskarpfen
ORF
ORF-NÖ-Reporter Robert Morawec mit Küchenchef Dominik Mistelbauer

Zubereitung: Karpfenfilets in ca. 4cm dicke Stücke schneiden und salzen, die Hälfte der Filets panieren und backen, die andere Hälfte wie folgt zubereiten: Mehl und Paprikapulver vermengen, die Filets mit der Hautseite in die Mischung tauchen und in Öl anbraten, wenden und die Hälfte der geschnittenen Schalotten beigeben, goldgelb anrösten, Butterflocke beigeben und mit etwas Suppe oder Wasser aufgießen.

Sendungshinweis

„NÖ heute“, 19.12.2017

Die Filets herausnehmen und den Saft etwas ein reduzieren lassen. Die andere Hälfte der Schalotten in der Mehl-Paprikamischung wenden und in Butterschmalz knusprig frittieren. Auf Teller eine Kugel Kipflersalat anrichten und die gebackenen Filets draufsetzen sowie die gebratenen Filets drauf anrichten, Soße über die gebratenen Filets drüberziehen und die Knusper-Schalotten draufsetzen.

Tipp: zu Fischgerichten passt gut Wasabi- oder Krenkaviar: Etwas Sauerrahm mit Kren oder Wasabipaste und Mayonnaise verrühren, Kaviar (Saibling oder Forelle) beigeben und dekorativ am Teller platzieren.

Werbung X