Psychisch Kranker attackierte Vater mit Messer

Ein psychisch kranker 54-Jähriger hat am Samstagnachmittag in Enzesfeld-Lindabrunn (Bezirk Baden) seinen Vater mit einem Messer attackiert und zweimal in den Bauch gestochen. Der 78-Jährige ist aber nicht in Lebensgefahr.

„Die Tat hat sich gegen 15.00 Uhr ereignet“, sagte Manuela Weinkirn von der Landespolizeidirektion gegenüber noe.ORF.at. Den Ermittlungen der Polizei zufolge soll der 54-Jährige während eines Streites mit seinen Eltern im gemeinsamen Haus zu einem Messer gegriffen und den Vater schwer verletzt haben.

Sorry, this slideshow is no longer available!

Das Opfer wurde in das Landesklinikum Mödling eingeliefert, Lebensgefahr bestehe nicht, betonte Leopold Etz, Chefermittler des Landeskriminalamts Niederösterreich. Die 75-jährige Mutter wollte vermutlich den Streit schlichten, sie wurde durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt.

„Es wurden mehrere Messer sichergestellt“, sagte Leopold Etz. Nun müsse abgeklärt werden, welches Messer für die Tat verwendet wurde. Laut Etz sei der Verdächtige „vermutlich seit mehreren Jahren psychisch krank“. Die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt stellte nach Angaben der Landespolizeidirektion den Antrag auf Unterbringung des Beschuldigten in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Der 54-Jährige wurde daher nach Amstetten-Mauer gebracht. Die Eltern des Beschuldigten wurden noch nicht einvernommen.