Das Landesstudio feiert: 50 Jahre in 50 Tagen

Das ORF-Landesstudio Niederösterreich wurde am 1. Oktober 1967 gegründet: Bis 1. Oktober ist die tägliche Serie „50 Jahre in 50 Tagen“ zu sehen, jede Folge erinnert an wichtige Ereignisse aus dem Bundesland und dem Landesstudio.

Am 1. Oktober vor 50 Jahren wurde das ORF-Landesstudio Niederösterreich gegründet. Gefeiert wurde bei „Tagen der offenen Tür“ am 29. und 30. September, schon davor erinnerten Fernsehen, Radio und Internet an besondere Ereignisse, populäre Sendungen und Publikumslieblinge.

Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten

Den Anfang machte die Beitragsreihe „50 Jahre in 50 Tagen“ in „NÖ heute“. Der Start war am Sonntag, dem 13. August. Ab diesem Tag wurde täglich um 19.00 Uhr in ORF 2/N mit Originalaufnahmen an niederösterreichische Großereignisse in jedem einzelnen Jahr seit 1967 erinnert.

Zu den mehr als 300 Einzelthemen zählen unter anderem der Besuch der britischen Queen Elizabeth im Stift Klosterneuburg 1969, die Maul- und Klauenseuche 1973, der Fall des „Eisernen Vorhangs“ 1989 und das Jahrhundert-Hochwasser 2002.

Aber auch wichtige Entwicklungen im ORF Niederösterreich kamen ins Bild – darunter der Beginn der Hilfsaktion „Licht ins Dunkel“, die erste Ausgabe von „NÖ heute“ im Jahr 1988 oder der Bau des Funkhauses in St. Pölten. Die einzelnen Fernsehbeiträge sind ab dem jeweiligen Sendungstag auch im Internet unter noe.ORF.at abrufbar.

50 Jahre in 50 Tagen

Das war das Jahr 2016

In einem Haus in Böheimkirchen findet die Polizei sechs Leichen, MedAustron nimmt seinen Betrieb auf, das Essl Museum muss schließen.

Das war das Jahr 2015

Es ist das Jahr, in dem Flüchtlinge auf ein besseres Leben in Europa hoffen, und „Aus“ heißt es für BauMax und das Autokino Groß-Enzersdorf.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2014

Wegen Eisregens wird im Waldviertel Katastrophenalarm ausgelöst, „Niederösterreich heute“ ist in High Definition zu sehen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2013

Ein lange gesuchter Wilderer wird bei Annaberg gestellt. Er tötet vier Menschen und erschießt sich in seinem Haus nahe Melk.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2012

Die Rettungsgasse wird eingeführt, der Skylink nimmt seinen Betrieb auf und in Wiener Neustadt gibt es Rattenalarm.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2011

Bahnbenützer können nun zwischen zwei Anbietern wählen. In Perchtoldsdorf ist der erste Solarbus Österreichs unterwegs.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2010

Bei einer Gasexplosion in St. Pölten sterben fünf Menschen. Das weltgrößte Passagierflugzeug landet am Flughafen Schwechat.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2009

Dreiwöchiger Dauereinsatz beim Hochwasser, und eine Maßnahme gegen die Abwanderung: Die Gemeinde Rappottenstein verschenkt Baugründe.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2008

Ein Inzestfall sorgt für weltweite Schlagzeilen, Stefan Ruzowitzky erhält einen Oscar und die Glanzstoff in St. Pölten muss zusperren.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2007

Der Orkan „Kyrill“ richtet enorme Schäden an, der Papst besucht Stift Heiligenkreuz und Radio NÖ bietet Podcasts „zum Nachhören“ an.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2006

Das spektakuläre Ende einer Entführung sorgt für weltweite Schlagzeilen, bei Zwettl wird die gestohlene Saliera gefunden.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2005

Die „Handymastensteuer“ kommt nicht, auf der Schallaburg wird der Original-Staatsvertrag gezeigt, die Lipizzaner urlauben im Weinviertel.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das war das Jahr 2004

In der Seegrotte Hinterbrühl sterben fünf Menschen. Der Safaripark Gänserdorf meldet Konkurs an. Und Radio NÖ geht online.

Das war das Jahr 2003

Werner Schlager wird Tischtennis-Weltmeister, Mödling kauft einen Hundstrümmerlsauger und Radio NÖ hat täglich einen prominenten Live-Gast.

Das Jubiläum als Ansporn

„Mit Radio Niederösterreich, ‚NÖ heute‘ und noe.ORF.at dürfen wir die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher schon über Generationen begleiten“, sagt ORF-NÖ-Landesdirektor Norbert Gollinger: „Für das jahrzehntelange, große und ungebrochene Vertrauen unseres Publikums bedanken wir uns ganz herzlich!“

Sendungshinweis

„NÖ heute“, 21.9.2017

Das 50-jährige Bestehen des Landesstudios „ist für uns natürlich Grund zur Freude – zugleich aber auch Ansporn für die Zukunft. Wir werden auch weiterhin kompetent und umfassend aus allen Regionen des Landes berichten, die Vielfalt und die Besonderheiten Niederösterreichs abbilden und den Menschen in unserem Bundesland ein verlässlicher Partner bleiben“.

Denn, so Landesdirektor Gollinger: „Gerade in einer Zeit, in der man binnen Sekunden Neuigkeiten aus allen Teilen der Welt erfährt, ist es ganz, ganz wichtig, dass man auch erfahren kann, was in der eigenen Umgebung los ist. Dieses Bedürfnis ist da und darauf richten wir unser Programm aus“.