Claudio Schütz

Während seiner Schulzeit veranstaltete Claudio Schütz mit drei Schulfreunden kleine Feste in St. Pölten und war dabei immer der Mann am Mikrofon. Neben dem Studium an der Fachhochschule St. Pölten arbeitete der Halbitaliener in verschiedenen Discotheken, bis er im Jahr 2000 zu einem St. Pöltner Lokalsender wechselte. Von dort aus ging es ins österreichweite Privatradio.

Claudio Schütz
ORF

Claudio Schütz

Seit 2001 sammelte der 1978 geborene Claudio Schütz professionelle Radioerfahrung als Redakteur, Chef vom Dienst und Moderator. Immer wieder war er in dieser Zeit bei großen Veranstaltungen auf der Bühne. Der St. Pöltner präsentiert seit Februar 2007 die besten Schlager und schönsten Oldies auf Radio Niederösterreich. Seine größte Leidenschaft ist das Tauchen. „Üben am Erlaufsee - Urlaub in Thailand“ ist seine Devise. Claudio Schütz liebt die Natur und verbringt gerne einige Nächte mit Schlafsack und Zelt irgendwo in Niederösterreich oder bastelt in seinem Garten in St. Pölten herum.

Ich mache Radio, weil weil ich Musik liebe, als Kind schon die ersten Platten und Kassetten aufgelegt habe und Radio schon immer mein Begleiter war.

Mein Lieblingsplatz in Niederösterreich ist? Ganz hinten im Traisental, bei St. Aegyd am Neuwalde einmal links abbiegen, dann die dritte rechts bei der Sackgassentafel und wo die Straße zu Ende ist, ist die Herzerl Mitzi. Eine absolut urige Jausenstation und der Einstieg zu schönen Bergtouren auf Gippel und Co.

Mitsingen muss ich bei Radio NÖ immer bei Andreas Gabalier. Der hat ungefähr meine Tonlage. BeeGees und Modern Talking singen mir zu hoch, Fred von den Seern zu tief.

Radio ist immer da. Egal ob im Stau auf der Autobahn, im Badezimmer daheim oder auf dem Dürrenstein im Ybbstal. Wo kein Handy mehr Empfang hat, gibts immer noch Radio. Radio ist oft der erste Knopf im neuen Auto, der betätigt wird und ganz sicher ein endloses Diskussionsthema zwischen den Generationen. Gut So!

Mein Sternzeichen ist Widder.

Meine erste CD/Kassette/Platte war? Kassette: Pumuckel (ich hatte eine ganze Sammlung), Platte: EAV Liebe Tod und Teufel,
CD: Iko Iko - Unique II (österreichsiche Pop Band der 90er... haben den Klassiker gecovert).

Davon krieg ich nicht genug? Kaffee in der Früh. Schon probiert - geht leider nicht ohne.

Mein schlimmstes Hoppala auf Sendung war? Das passiert immer, wenn ich nicht gerade Frühsendung habe. Guten Morgen - es ist 16:50. Die Gewohnheit ist echt ein Problem.

Als Kind wollte ich werden? Müllmann (die hatten meiner Meinung nach nur einmal pro Woche zu tun und durften hinten am LKW stehen) oder - kein Scherz: Radiomoderator (mein Papa war Journalist, als Kindergartenkind bekam ich schon zu Weihnachten ein Mikrofon zum üben)

Mail an Claudio Schütz

Werbung X