Robert Morawec

Ich habe bereits 20 Jahre beim Radio gearbeitet, ehe ich mich für einen Wechsel zum Fernsehen entschied. Zunächst habe ich mich dieser spannenden Aufgabe hinter der Kamera angenommen, bis sich eines Tages die Möglichkeit ergab, das Wetter moderieren zu dürfen.

28.01.19 Robert Morawec
ORF
Robert Morawec

Das Wetter bietet die Möglichkeit auch auf die Befindlichkeiten der Menschen einzugehen. Für viele Menschen ist das Wetter ja ein ganz wichtiger Bestandteil, nachdem sie sowohl Arbeit als auch Freizeit richten. Für mich ist das Wetter auch eine sehr lebensnahe Aufgabe, denn wenn es regnet, dann stehe auch ich bei der Moderation im Regen. Wenn es im Sommer glühend heiß ist, dann ist es auch bei der Aufzeichnung so richtig heiß. Es ist also eine authentische Aufgabe, das Wetter zu moderieren, und genau das macht mir echt Freude.

Ich bin Journalist, weil ich neugierig bin.

Ein Interview hätte ich gerne mit ich hatte eines mit Al Jarreau, dem großartigen Sänger mit seiner unverwechselbaren Stimme.

Das schönste an meinem Beruf? Fragen zu können und, wenn es ums Kochen geht, Neues ausprobieren zu können.

Die schwierigste Herausforderung in meinem Beruf? Wenn das Wetter manchmal tagelang gleich ist und ich mir am Weg in die Arbeit diverse Formulierungen überlege.

Mein Lieblingsplatz in Niederösterreich? Der Blick vom Husarentempel bei Mödling ist unglaublich!

Als Schlagzeile möchte ich über mich lesen? Robert Morawec darf beim America’s Cup teilnehmen.

Glücklich bin ich wenn ich Menschen zum Lächeln bringe.

Mail an Robert Morawec