Reh Tartar
ORF
ORF
„Köstlich Kulinarisch“

Reh-Tatar: Selten und aromatisch

Eine interessante und doch relativ seltene Speise steht bei Jasmin Wieland in ihrem Gasthof in Zaußenberg am Wagram (Bezirk Tulln) auf der Speisekarte. Sie serviert gerne ein Reh-Tatar mit Eierschwammerln, Preiselbeeren und Radieschen.

Zutaten Reh-Tatar:

  • ca. 120g – 130g zugeputztes Rehfleisch vom Schlögel oder Rücken
  • 1 Eigelb
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 EL Zirbenöl oder Olivenöl; als Alternative Salz/Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauch (fein geschnitten)
  • 2 EL knusprige Schwarzbrotcroutons

Zum Garnieren:

  • sauer eingelegte Eierschwammerl
  • sauer eingelegte Preiselbeeren
  • sauer eingelegte Lärchenblüte
  • Senfmayo
  • Radieschen
  • Blüten wie z.B. Schnittlauchblüten

Rezept Senfmayonnaise:

  • 1 Eigelb
  • 15g scharfer Senf
  • 1 EL Essig
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
  • ca. 1/8l Öl
 Reh Tartar
ORF
Jasmin Wieland und Josef Kellner vom Gasthof „Josefs Himmelreich“ bei der Zubereitung des Reh-Tatars

Zubereitung Senfmayonnaise:

Eigelb, Senf, Salz, Zucker und Essig in einen Messbecher geben. Das Öl langsam einfließen lassen und mit dem Stabmixer gleichzeitig mixen, bis die Mayonnaise dick und cremig ist.

Sendungshinweis

„NÖ heute“, 30.06.2020

Zubereitung Reh-Tatar:

Das Rehfleisch in 5 mm kleine Würfel schneiden und mit dem Eigelb, Senf, Öl, dem fein geschnittenen Schnittlauch und den knusprigen Schwarzbrotcroutons vermengen. Danach das marinierte Tatar mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten das Reh-Tatar in eine gewünschte Form auf den Teller geben und mit den eingelegten Eierschwammerl, Preiselbeeren und einer Lärchenblüte (falls vorhanden) garnieren. Man kann natürlich auch frisch gebratene Schwammerl oder Pilze dazugeben. Um den Geschmack abzurunden, die Senfmayo mit ein paar kleinen Punkten am oder neben dem Reh-Tatar platzieren.