Fernsicht im Naturpark Hohe Wand
ORF / Birgfellner
ORF / Birgfellner
„9 Plätze – 9 Schätze“

Hohe Wand im Finale der schönsten Plätze

Auch im Naturpark Hohe Wand ist mittlerweile der Herbst eingekehrt, doch das tut der Schönheit dieses Ortes keinen Abbruch. Am Nationalfeiertag geht das Hochplateau im Bezirk Wiener Neustadt ins Rennen um den schönsten Platz Österreichs.

Es ist ein Wanderparadies, das beeindrucke Aussichten und faszinierende Natur bietet und seit 1969 als Naturpark unter besonderem Schutz steht. Bei guter Sicht kann man von dem etwa 1.000 Meter hohen Plateau einen Ausblick vom Neusiedlersee in der einen Richtung bis zum Ötscher in der anderen Richtung genießen. Auf rund 1.000 Kletter- und Wanderrouten ergeben sich immer wieder neue Eindrücke und spektakuläre Ausblicke. Am Skywalk wiederum hat man fast das Gefühl zu schweben und auch bei Paragleitern ist die Hohe Wand beliebt.

Natur, Abenteuer und spektakuläre Aussichten

In den Kiefernwäldern, Steilhängen und Höhlen fühlen sich auch besonders seltene Tiere und Pflanzen wohl. In den unzähligen Höhlen, die durch die Einwirkung von Wasser entstanden sind, haben sich Fledermäuse einquartiert. Die vielfältige Vogelwelt der Hohen Wand lässt ihre Stimmen weithin erklingen. Alpensteinböcke klettern ebenfalls leichtfüßig über die steilsten Wände.

Steinbock bei der Morgenröte auf der Hohen Wand
Karoline Krassnig
Die Besonderheiten des Naturjuwels Hohe Wand in einem Bild – Karoline Krassnig gewann mit diesem Foto bei der ORF-Niederösterreich-Aktion „Mein Platz – mein Schatz“

Wie schön der Naturpark Hohe Wand zu jeder Jahreszeit, von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang ist, davon zeugen auch die zahlreichen Fotos, die den ORF Niederösterreich im Rahmen der Aktion „Mein Platz – mein Schatz“ erreichten. Gesucht waren die schönsten Fotos des Naturjuwels. Karoline Krassnig aus Bad Erlach und Fabian Kaiser aus Wiener Neustadt konnten mit ihren Bildern am meisten überzeugen – mehr dazu in „Mein Platz – mein Schatz“: Das Siegerfoto.

Das große Finale am Nationalfeiertag in ORF2

Ums Überzeugen geht es jetzt vor allem am 26. Oktober, wenn der Naturpark Hohe Wand ins Rennen um den schönsten Platz Österreichs geht, denn auch die anderen Kandidaten können sich sehen lassen.

Die Landessieger der Bundesländer im Überblick:

  • Naturpark Hohe Wand (Niederösterreich)
  • Schlosspark Eisenstadt (Burgenland)
  • Hemmaberg (Kärnten)
  • Kellergröppe in Raab (Oberösterreich)
  • Sulzbachtäler (Salzburg)
  • Strutzmühle (Steiermark)
  • Kelchsau (Tirol)
  • Seewaldsee (Vorarlberg)
  • Zentralfriedhof (Wien)

Das Burgenland schickt den Schlosspark Eisenstadt ins Rennen, Kärnten tritt mit dem Hemmaberg an, Oberösterreichs Kandidat ist die Kellergröppe in Raab. Salzburgs Finalist sind die Sulzbachtäler, Steiermark geht mit der Strutzmühle in die ORF-Show, Tirol will mit der Kelchsau den begehrten Titel holen und der Vorjahressieger Vorarlberg strebt diesen heuer mit dem Seewaldsee an. Die Bundeshauptstadt Wien will mit dem Zentralfriedhof punkten.

In der Show am 26. Oktober in ORF2 werden die jeweiligen Plätze von einem Moderator oder einer Moderatorin der „Bundesland heute“-Sendungen gemeinsam mit einer prominenten Persönlichkeit vorgestellt. Niederösterreich wird von Jazz Gitti und „NÖ heute“-Moderator Thomas Birgfellner vertreten.

Fotostrecke mit 8 Bildern

Thomas Birgfellner bei Dreharbeiten im Naturpark Hohe Wand
ORF
„NÖ heute“-Moderator Thomas Birgfellner stellt in der Show gemeinsam mit Jazz Gitti den schönsten Platz Niederösterreichs, die Hohe Wand, vor
Die Hohe Wand
ORF / Birgfellner
Das Plateau mit seinen etwa 1.000 Metern Höhe zählt zu den Gutensteiner Alpen
Skywalk im Naturpark Hohe Wand
ORF / Birgfellner
Am Skywalk hat man nicht nur eine spektakuläre Fernsicht, sondern auch fast das Gefühl zu schweben
Naturpark Hohe Wand
ORF / Birgfellner
Der Naturpark besteht seit 1969 und ist einer von 23 in Niederösterreich
Wegweiser im Naturpark Hohe Wand
ORF / Birgfellner
Die Hohe Wand ist auf einer Seite pannonisch, auf der gegenüberliegenden alpin geprägt
Die Hohe Wand
ORF / Birgfellner
Die Felswände bieten vielfältige Wander- und Klettermöglichkeiten sowie spektakuläre Ausblicke
Fernsicht im Naturpark Hohe Wand
ORF / Birgfellner
Auf rund 1.000 Kletter- und Wanderrouten ergeben sich immer wieder neue Eindrücke
Fernsicht von der Hohen Wand
ORF / Birgfellner
Der Naturpark ist ein Paradies für Naturliebhaber

Sendungshinweis

„9 Plätze – 9 Schätze“, 26.10.2020

Publikum und Promis küren den Sieger

Welcher Ort schlussendlich das Rennen macht, entscheiden sowohl die Promis als auch das Publikum. Die Zuseherinnen und Zuseher können während der Hauptabendshow telefonisch für ihren Favoriten abstimmen. Die Punkte, die die Promis vergeben, fließen in die Gesamtwertung ein.

Den ersten Schritt am Weg zum schönsten Platz Österreichs hat der Naturpark Hohe Wand jedenfalls schon geschafft. Er setzte sich in der Landesvorauswahl im Telefonvoting gegen den Vogelbergsteig Dürnstein (Bezirk Krems) und der Lunzer See (Bezirk Scheibbs) durch.