Studenten an der FH St. Pölten
FH St. Pölten/Martin Lifka Photography
FH St. Pölten/Martin Lifka Photography
Wissenschaft

Innovativ und kreativ: 25 Zukunftsideen

Die FH St. Pölten feiert heuer ihr 25-jähriges Jubiläum und der Blick ist damit in die Zukunft gerichtet. Bis Mitte Oktober stellt der ORF NÖ 25 innovative Zukunftsideen von Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor.

Innovativ, kreativ, emotional, mutig, nachhaltig, Augen öffnend, überraschend und vieles mehr – das sind die 25 Zukunftsideen der Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FH St. Pölten. Bei einem Ideenwettbewerb waren sie aufgerufen, ihre „Ideas of future“ einzureichen.

Sendungshinweis

„NÖ heute“, 17.00 & 19.00 Uhr

Von den 48 Einreichungen wurden die 25 besten Zukunftsideen von einer Jury ausgewählt. Und genau diese stellt der ORF Niederösterreich im Fernsehen vor. Auf noe.ORF.at gibt es die Ideen ebenfalls zum Nachlesen.

PENguin: Graphomotorische Bewegung spielerisch erlernen

Die Spielapplikation „PENguin“ soll Kinder dabei unterstützen, graphomotorische Bewegungen und die Stifthandhabung auf spielerische Art und Weise zu üben. Das Spiel läuft wie folgt ab: Die Kinder schlüpfen in die Rolle eines Pinguins, der mit einem Stift gesteuert wird. Der Stift ist mit verschiedenen Sensoren ausgestattet und überträgt die Daten über Bluetooth auf ein Tablet. Wenn die Kinder mit dem Stift kreisende Bewegungen machen, springt der Pinguin vorwärts und rückwärts. Rotiert der Stift zum Beispiel über die Z-Achse, bewegt sich der Pinguin vorwärts oder rückwärts. Und wenn der Stift rückwärts bewegt wird, wirft der Pinguine Schneebälle.

Die virtuelle FH – Nutzung virtueller Räume im Science Outreach

Die virtuelle FH soll neue Wege in die virtuelle Wissenschaftsvermittlung erkunden und etablieren. Das Projekt bezieht nicht nur Webseiten oder Videostreams ein, sondern macht von einem interaktiveren Ansatz Gebrauch. Besucherinnen und Besucher können sich in der virtuellen FH bewegen, die Fachhochschule erkunden, wissenschaftliche Vorträge ansehen, Beiträge auf der Twitterwand in der Aula hinterlassen und sich mit den anderen Anwesenden austauschen.

IntelliCharger – Give your battery a chance to live

Ein Drittel aller Smartphones wird nur wegen Akkuproblemen entsorgt – das sind weltweit über 500 Millionen Geräte pro Jahr. Die Zukunftsidee „IntelliCharger“ ermöglicht es, den Ladeprozess elektronischer Geräte benutzerdefiniert zu gestalten. Mittels einer App lässt sich der Ladeprozess steuern, um die maximale Aufladung zu beschränken. Dadurch werden die Akkus nicht mehr überladen und haben somit eine höhere Lebensdauer.

ZilpZalp – Nachhaltiges Redesign von Schallabsorbern

Das Projektteam von „ZilpZalp“ möchte umweltbewussten Musikerinnen und Musikern, Produzentinnen und Produzenten sowie Klangfanatikerinnen und -fanatikern einen leistbaren Schallabsorber mit wettbewerbsfähiger Qualität und einem nachhaltigen Produktionskonzept bieten. Das Team stellt aus textilen Abfällen und nachwachsenden Rohstoffen akustische Schallabsorber her. Hauptbestandteile des Redesigns sind ausrangierte Handtücher und ein Rahmen aus Holz.

Smallfoot – do one small step to some big changes

Das Projekt “Smallfoot" arbeitet an einer innovativen Lösung, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Userinnen und User können mittels einer App mit dem Zug zurückgelegte Kilometer sammeln und diese gegen virtuelle Goodies eintauschen. Die App bietet ebenfalls Tipps für einen nachhaltigeren Lebensstil.