„Zu Gast nach 11“

Gartenpfandl vom Gartenexperten

Gartengestalter Reinhard Kittenberger erfüllt sich mit seinem neuen Buch einen Lebenstraum. Er schildert darin, wie seine Erlebnisgärten entstanden sind und welche emotionalen Achterbahnfahrten dahinter stecken. Sein Rezept: Ein Gartenpfandl.

„Kittenberger’s Power-Gartenpfandl“

(Zutaten für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 5-6 Zehen Knoblauch
  • 1 Stange Porree
  • 2 EL Olivenöl
  • 5-6 Scheiben magere Wurst
  • 1-2 Karotten
  • ¼ Sellerie
  • ½ Kohlrabi
  • ¼ Karfiol oder Brokkoli
  • 1-2 kleine Zucchini oder 1 Gurke
  • 1 Paprika rot oder gelb
  • 2-3 Paradeiser
  • 1 Pkg. Mozzarella
  • Salz, Pfeffer
  • Frische Kräuter nach Saison (Rosmarin, Thymian, Basilikum, …)

Sendungshinweis

„Radio NÖ am Vormittag“, 04.11.2021

Zubereitung: Hacken Sie die Zwiebel, zerdrücken Sie die Knoblauchzehen mit einem flachen Messer und schneiden die Stange Porree in lange Streifen. Dieses nun in heißem Olivenöl anschwitzen. Jetzt können Sie 5-6 dünne Scheiben Schinken oder magere Wurst zu dem Zwiebel geben. Dabei immer umrühren damit weder die Zwiebel noch der Schinken anbrennen können. Das gesamte Gemüse, das Sie zuvor in kleine würfelige Stücke geschnitten haben, sollten Sie jetzt je nach Festigkeit des Gemüses in die Pfanne geben. Zuerst Karotten, Sellerie, Kohlrabi, Karfiol oder Brokkoli, dann Zucchini oder Gurke, Paprika und zum Schluss die Paradeiser. Dabei immer mit einem Holzkochlöffel umrühren. Mit etwas Pfeffer und einer kleinen Prise Salz abschmecken. Nach circa 5-8 Minuten Garzeit den Mozzarella in Stücke schneiden und über das gegarte Gemüse verteilen und verschmelzen lassen. Zum Schluss nach Herzenslust mit frischen Kräutern verfeinern. Getoastetes Brot passt hervorragend zu diesem einfachen, aber doch sehr schmackhaften Gericht.