Dachboden mit alten Bildern
Peter H/Pixabay
Peter H/Pixabay

Antiquitäten & Kunstgegenstände

Der Kauf, die Pflege und die Aufbewahrung von Wertsachen bedürfen besondere Vorsicht. In einer eigenen Sendereihe nach „NÖ heute“ informiert der ORF Niederösterreich mit hilfreichen Tipps von Expertinnen und Experten.

Der Kunst- und Antiquitätenhandel Figl aus St. Pölten restauriert schon in der dritten Generation Möbel und vieles mehr. Ganz nach dem Motto „Alles kann repariert werden“, wird ein breiter Kundenstamm von Händlerinnen und Händlern bis hin zu Privatkunden, die auf der Suche nach etwas ganz besonderem sind, bedient.

Antiquitäten werden oft über Generationen weitergegeben. Von Tischen und Sesseln bis zu Bildern und Skulpturen, fast alles kann mit etwas Arbeit einer Restaurateurin oder einem Restaurator gerettet werden. Oft genügt schon eine neue Politur, zum Beispiel bei Vollholzmöbeln, um sie in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Sendungshinweis

ab 28. November 2022
„NÖ heute“, 19.00 Uhr

Auch Galerist Manfred Kopriva aus Krems hat einige hilfreiche Tipps auf Lager. Der Schwerpunkt seiner Galerie liegt auf österreichischer Kunst, vorrangig aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, beziehungsweise aus den Aufbruchsjahren der Moderne in den 50er, 60er und 70er Jahren.

„Kunst sollte einem gefallen, einem im Leben bereichern und Kraft spenden“, so Kopriva. In der heutigen Zeit gibt es ein breit gefächertes Kunstangebot, wo für jede Brieftasche etwas dabei ist. In der Kunst hat sich zwar vieles ins Abstrakte gewandelt, doch es ist und bleibt ein gut gelerntes Handwerk.

Die Tipps der Expertinnen & Experten

  • Antike Möbel sollten nicht mit Putzmittel und dergleichen behandelt werden. Trocken abstauben reicht hier vollkommen aus. Sollte jedoch trotzdem mal etwas passieren, einfach eine Restaurateurin oder einen Restaurator zu Rate ziehen!
  • Kunstgegenstände sollte nicht zu feucht, aber auch nicht zu trocken gelagert werden. Dachböden oder Kellerräume bieten hier kein ausgewogenes Raumklima. Auch vor direktem Sonnenlicht oder geballter Hitze, zum Beispiel durch einen Heizkörper, sollte man Kunst schützen.