Eine Person wirft ein Stimmzettel-Kuvert in eine Wahlurne
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL

Die Nationalratswahl 2019 im Überblick

Am 29. September wählt Österreich einen neuen Nationalrat. Wie starten die Parteien in Niederösterreich in den Wahlkampf? Auf welche Themen setzen die Bundes- und Landesspitzenkandidaten? Das alles gibt es hier zum Nachlesen.

Hofer will bei mehr als 20 Prozent landen

FPÖ-Spitzenkandidat Norbert Hofer war am Freitag mit dem Flugzeug in Niederösterreich unterwegs. Er hat dem Benefizflugtag, den die FPÖ in Krems-Gneixendorf organsisiert hat, einen Besuch abgestattet. Am Wahltag will er bei mehr als 20 Prozent landen.

FPÖ Spitzenkandidat Norbert Hofer

Kickl: „Koalition nicht um jeden Preis“

Der Spitzenkandidat der FPÖ Niederösterreich bei der Nationalratswahl, Herbert Kickl, will nach der Wahl die Koalition mit der ÖVP fortsetzen – „aber nicht um jeden Preis“, sagt er im ORF-NÖ-Interview am Freitag. Als Wahlziel nennt er bundesweit Platz zwei.

Herbert Kickl

Kurz: „Erster zu werden, ist zu wenig“

In Baden hat ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz Donnerstagabend hunderte Anhänger auf die letzten Tage bis zur Nationalratswahl eingeschworen. „Erster zu werden, ist zu wenig“, sagte Kurz. Außerdem steckte er inhaltliche Standpunkte ab, etwa das Nein der ÖVP zu einer CO2-Steuer.

Kurz Wahlkampfreportage

Balluch fordert Ende der Massentierhaltung

Auf einem Bauernhof im Waldviertel hat die Liste JETZT um Stimmen geworben. Der Spitzenkandidat für Niederösterreich, Martin Balluch, setzte vor allem auf die Themen Tier- und Klimaschutz. Er forderte ein Ende der Massentierhaltung.

Balluch Martin im Interview

Gegen Kapitalismus und Vierprozenthürde

Acht Parteien werden am 29. September in Niederösterreich auf dem Wahlzettel stehen. Der Wandel hat heuer erstmals einen bundesweiten Antritt geschafft. Mit Kapitalismuskritik soll der Einzug in den Nationalrat gelingen.

Spitzenkandidat Fayad Mulla (Wandel) in St. Pölten

Silvan: „Treten an, um stärkste Kraft zu werden“

Für Rudolf Silvan, den Spitzenkandidaten der SPÖ Niederösterreich für die Nationalratswahl, sind die inhaltlichen Schwerpunkte der Kampf gegen den Zwölf-Stunden-Tag und der Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel. Er tritt an, um mit der SPÖ stärkste Kraft zu werden.

Rudolf Silvan

Scherak: „Uns geht es um massive Entlastung“

Der 32-jährige Jurist Nikolaus Scherak aus Oberwaltersdorf (Bezirk Baden) zog 2013 erstmals als Spitzenkandidat von NEOS Niederösterreich in den Nationalrat ein. Auch diesmal ist er Landesspitzenkandidat und fordert als solcher zwar eine Steuerentlastung, setzt sich aber auch für eine CO2-Steuer ein.

Nikolaus Scherak

Götze: „Wir stehen für Ausbau der Öffis“

Elisabeth Götze, Landesspitzenkandidatin der Grünen in Niederösterreich, fordert wirksame Maßnahmen gegen die Klimakrise. Nachdem die Grünen bei der lezten Wahl aus dem Nationalrat geflogen sind, ist ihr erklärtes Wahlziel, den Wiedereinzug ins Parlament zu schaffen.

Elisabeth Götze im Interview mit Robert Ziegler

ÖVP ortet mehr Angriffe auf Werbeflächen

Die ÖVP Niederösterreich kritisierte die vermehrt auftretenden Angriffe auf ÖVP-Werbeflächen im Bundesland. Fälle aus mehr als 30 Gemeinden seien bereits dokumentiert, sagte Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner am Montag.

ÖVP Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner bei einer Pressekonferenz