Neue Brücke zwischen Slowakei und NÖ

Eine Fahrrad- und Fußgängerbrücke über die March soll die Verbindung zwischen NÖ und der Slowakei stärken. Nhe Bratislava wurde nun der Grundstein für die Brücke zwischen den Ortschaften Devinska Nova Ves und Schlosshof gelegt.

Bereits zu Beginn der Landesausstellung im April hätte die neue Brücke fertig sein sollen, es kam jedoch zu Verzögerungen, der geplante Termin platzte, sagte Landeshauptmann Erwin Pröll.

Bürokratie führte zu Verzögerungen

„Das Problem war einfach, und das soll kein Vorwurf sein, in den bürokratischen Hürden auf der slowakischen Seite gelegen, aber ich sage ganz offen, mir ist es lieber wir beginnen mit der Brücke ein halbes Jahr später, als gar nicht.“

Im April 2012 soll
die Brücke fertig sein.

Belebung des Tourismus wird erwartet

Im April 2012 soll die neue Brücke nun fertig sein, sie belebe vor allem den Tourismus, sagt der slowakische Außenminister Mikulas Dzurinda:

Radfahrer in der Wiese an der March

ORF

Die Radfahrer sind die ersten die die Brücke nützen werden.

„Die Brücke hat nicht nur symbolische, sondern auch große praktische Bedeutung - die Bewohner beider Länder können nun jederzeit die March überqueren und so neue Plätze entdecken!“

Blick über March, Stelle wo die Brücke hinkommen soll

ORF

Hier wird die Brücke die March überspannen.

EU zahlt Großteil der Kosten

Die Gesamtkosten für die neue Brücke betragen 4,5 Millionen Euro, von der Europäischen Union bekommen das Land Niederösterreich und die Slowakei allerdings 3,8 Millionen wieder zurück.