Schwechat wählt neuen Bürgermeister

Schwechat bekommt heute einen neuen Bürgermeister. Gerhard Frauenberger (SPÖ), der bisherige Vizebürgermeister, wird bei der Gemeinderatssitzung am Montagnachmittag mit Hilfe der SPÖ-Mehrheit gewählt werden.

Nach dem Rücktritt des vormaligen Schwechater Bürgermeisters Hannes Fazekas, der sich mit dem Finanzdesaster rund ums Veranstaltungszentrum Multiversum in Schwierigkeiten gebracht hatte, haben in Folge noch elf weitere SPÖ-Gemeinderäte ihr Mandat zurück gelegt, mehr dazu in Schwechats Bürgermeister tritt zurück. Zehn sind aber bereits nachbesetzt worden, sagt Gerhard Frauenberger, der heute zumindest mit den 22 SPÖ-Stimmen von insgesamt 37 Gemeinderäten zum neuen Schwechater Bürgermeister gewählt werden wird.

Gerhard Frauenberger

Stadtgemeinde Schwechat

ÖVP unterstützt die Wahl des SPÖ-Kandidaten

Die ÖVP werde ihn ebenfalls dabei unterstützen, sagt der schwarze Stadtrat Ernst Viehberger, der aber absolute Transparenz beim Mulitversum-Debakel einfordert, mehr dazu in Schwechat sichert Zukunft des Multiversums ab.. Ein zweites Mal lasse man sich nicht verschaukeln, sagt Viehberger. Die Freiheitlichen haben keinen Wahlvorschlag abgegeben, die Grünen lehnen Fraunberger ab, denn er habe sämtliche Multiversum-Beschlüsse mitgetragen. Gemeinderat Peter Pinka (Grüne) will Frauenberger deshalb keinen Vertrauensvorschuss geben.

Links: