Chronik

Motorradlenker auf A2 mit 211 km/h gemessen

Im Pfingstverkehr sind auf niederösterreichischen Autobahnen teils gravierende Geschwindigkeitsübertretungen registriert worden. So wurde nach Polizeiangaben ein Motorradlenker auf der Südautobahn (A2) mit 211 km/h gemessen.

Auf der Westautobahn (A1) wurde ein Autofahrer im 140er-Abschnitt mit 213 km/h gemessen. Auf der A2 im Gemeindegebiet von Scheiblingkirchen (Bezirk Neunkirchen) waren laut Radarmessungen am Sonntag ein Pkw mit Kennzeichen aus Bosnien-Herzegowina mit 189 km/h, ein Motorrad mit Kennzeichen St. Pölten-Land mit 199 km/h, ein Auto mit Wiener Kennzeichen mit 188 km/h sowie das Motorrad mit Villacher Kennzeichen mit 211 km/h unterwegs, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Dienstag mit.

Auf der A1 im Bezirk Melk stellte eine Zivilstreife bereits am Samstag im Zuge einer Nachfahrt 213 km/h bei einem Pkw fest. Der in Linz wohnhafte 36-jährige Lenker war nach Angaben der Polizei in Fahrtrichtung Wien unterwegs. In allen Fällen waren Anzeigen an die jeweils zuständigen Bezirkshauptmannschaften die Folge.