Paket hängt aus Briefschlitz
Privat
Privat
Chronik

Falsche Covid-19-Gemeindebriefe im Umlauf

In Ober-Grafendorf (Bezirk St. Pölten) sind vermeintliche Gemeindebriefe mit Falschmeldungen zum Coronavirus im Umlauf. In ihnen wird etwa vor der bevorstehenden Massentestung gewarnt. Der Bürgermeister warnt vor den betrügerischen Fälschungen.

Laut Bürgermeister Rainer Handlfinger (SPÖ) seien mehrere Ortsteile von Ober-Grafendorf (Bezirk St. Pölten) betroffen. Wie viele Haushalte tatsächlich die gefälschten Briefe erhalten haben, könne er nicht abschätzen aber „es ist kein unerheblicher Teil der Bevölkerung“. Zugestellt wurden die Schreiben dem Bürgermeister zufolge offensichtlich händisch, da kein Poststempel vorhanden sei.

Die Briefe, die im Layout der Gemeinde verfasst wurden, warnen vor den Massentests am 17. Jänner und vermuten darin andere Gründe als die Suche von Coronavirus-Infizierten. Zudem verbreiten sie Unwahrheiten zur Einstufung des Coronavirus der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Falscher Gemeindebrief
Screenshot
Die Briefe sind auf der ersten Blick schwer als Fälschung erkennbar. Auskünfte bei einem vermeintlichen Gemeindebediensteten mit dem Namen Gewissen bekommt man in Ober-Grafendorf jedenfalls nicht

Absender der Briefe wurde angezeigt

Handlfinger zufolge könne man die gefälschten Schreiben am Briefkopf erkennen, „bei dem als Kontaktperson für Auskünfte ein Herr Gewissen angeführt ist. Im Gemeindeamt arbeitet natürlich niemand mit diesem Namen.“ Der Bürgermeister brachte die falschen Gemeindebriefe mittlerweile bei der Polizei zur Anzeige und publizierte auf sozialen Netzwerken ein Video, in dem er klarstellt, dass die Aussendung „selbstverständlich nicht von der Gemeinde stammt.“

„Man kann zu den Coronavirus-Maßnahmen ja unterschiedlicher Meinung sein und diese auch kundtun. Aber Falschmeldungen auf Gemeindepapier zu verbreiten, ist gefährlich und inakzeptabel und schürt Verunsicherung“, so Handlfinger gegenüber noe.ORF.at. Wer hinter der Aussendung steht, wurde dem Bürgermeister zufolge bisher nicht in Erfahrung gebracht.