Frau in Labor mit Atemschutzmaske hält Glasröhrchen mit Coronavirus Test in die Höhe
APA/HANS KLAUS TECHT
APA/HANS KLAUS TECHT

Coronavirus in Niederösterreich

Das Coronavirus breitet sich weiter aus, die Zahl der Infizierten steigt. In Niederösterreich gibt es massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens. noe.ORF.at berichtet täglich über die neuesten Entwicklungen. Aktuelle Informationen zur Lage in Niederösterreich finden Sie hier.

Herausfordernd: Der Alltag in COVID-Kliniken

Für Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegerinnen und Pfleger sind diese Tage eine enorme Herausforderung. Georg Spreitzgrabner und Lisa Kornfeld, die als Arzt beziehungsweise Pflegerin im Landesklinikum Neunkirchen arbeiten, haben mit noe.ORF.at über ihren neuen Arbeitsalltag gesprochen.

Lisa Kornfeld und Georg Spreitzgrabner

Möglicher Lichtblick bei Zahl der Infizierten

Trotz weiterem Anstiegs könnte die Zahl der CoV-Infizierten vom Mittwoch einen kleinen Lichtblick bedeuten. Die Aussagekraft einzelner Tage muss zwar mit Vorsicht betrachtet werden, seit Dienstag liegt der Anstieg in Niederösterreich nur bei vier Prozent.

Frau in Labor mit Atemschutzmaske hält Glasröhrchen mit Coronavirus Test in die Höhe

Premiere für Supermarkt-Masken

Seit Mittwoch sollen Kundinnen und Kunden von Supermärkten und Drogerien beim Einkauf Masken tragen, ab Montag ist das verpflichtend. Die ersten Gratismasken wurden bereits ausgegeben.

Mann beim Einkaufen mit Maske

AK: Viele offene Fragen zu Risikogruppen

Wer durch das Coronavirus besonders gefährdet ist, soll verpflichtend freigestellt werden, wenn Homeoffice nicht möglich ist. Wer zur Risikogruppe gehört, ist aber unklar, kritisiert die Arbeiterkammer.

AK-Platz, Gebäude

51 Prozent mehr Arbeitslose im März

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ist mit Ende März auf 78.440 gestiegen – ein Plus von 50,7 Prozent. Das ist die höchste Zahl an Arbeitslosen seit 1945.

Logo des Arbeitsmarktservice (AMS)

CoV-Schutzausrüstung aus dem Waldviertel

Wegen der Coronakrise stellen immer mehr Firmen ihre Produktion auf Schutzausrüstung um, etwa auch zwei Waldviertler Unternehmen. Der Frottierhersteller Wirtex setzt auf Mundschutzmasken, NBG Dimensions auf Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker.

Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker im Kampf gegen die Coronakrise

Testkapazitäten werden erneut aufgestockt

Im Kampf gegen das Coronavirus werden die Testkapazitäten weiter erhöht. Das Land traf nun eine Vereinbarung mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien. In Niederösterreich sollen künftig pro Tag bis zu 1.300 Tests ausgewertet werden.

Coronaambulanz KH Eisenstadt

Weniger Druck beim Lernen zu Hause

200.000 Schüler lernen in Niederösterreich derzeit von zu Hause aus. Auch nach Ostern wird es noch keinen regulären Unterricht geben – eine Herausforderung für Kinder und Eltern. Laut Bildungsdirektion soll der Lerndruck künftig aber reduziert werden.

Laptop im Büro in Nachaufnahme, dahinter ein Bild aus dem Urlaub

6,9 Millionen Euro für St. Pöltner Sportstätten

Während auf den heimischen Sportplätzen aufgrund der Corona-Krise derzeit Ruhe herrscht, stellt St. Pölten in Sachen Infrastruktur die Weichen für die Zukunft. Das Land Niederösterreich und die Stadt St. Pölten investieren 6,9 Millionen Euro in den Ausbau der Sportstätten.

SANKT POELTEN,AUSTRIA,30.MAY.19 – ATHLETICS – Austrian Top Meeting, Liese Prokop Memorial, 1500m, men. Image shows the NOE Sport.Zentrum. Photo: GEPA pictures/ Walter Luger