Österreich-Bild am Sonntag

„Spitzenmedizin - Ein Tag im Universitätsklinikum St. Pölten“ - eine TV-Produktion aus dem ORF Landesstudio NÖ blickt hinter die Kulissen.

Sendungshinweis

„Österreich-Bild am Sonntag“, 24.2.2019, 18.25 Uhr, ORF 2

Mehr als siebeneinhalb Millionen Einzelanalysen im Labor, 23.000 Operationsbestecke und weitere Instrumente, die penibel gereinigt und sterilisiert werden, 950 hochkomplexe Operationen alleine in der Herzchirurgie, 200 Tonnen vorwiegend regionale Lebensmittel, die in der Küche verarbeitet werden.

Es sind beeindruckende jährliche Zahlen aus dem Universitätsklinikum St. Pölten, die ein „Österreich-Bild am Sonntag“ aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Andi Leitner, Kamera: Helmut Muttenthaler und Ossi Denkmayr) präsentiert. Der TV-Film lädt zu einem Rundgang hinter den Kulissen des täglichen Klinikbetriebs ein und zeigt, wie Spitzenmedizin, Infrastruktur und das Engagement der Mitarbeiter zusammen die bestmögliche Patienten-Betreuung ergeben.

Das Universitätsklinikum St. Pölten, auch ein Ort für Lehre und Forschung, vereint auf einer Fläche von elf Hektar 18 Fachabteilungen und sechs Institute. Umfangreiche Investitionen und Erweiterungen – etwa das neue multifunktionale Haus C mit 1.694 Räumen und einer Bruttogeschossfläche von 62.500 Quadratmetern – machen den Standort zu einer der modernsten Kliniken Europas.

Außenansicht Universitätsklinikum St. Pölten

ORF NÖ

Außenansicht des Universitätsklinikums St. Pölten

So werden chirurgische Eingriffe mit Hilfe eines Navigationssystems durchgeführt, eine bildgebende Überprüfung des Operationserfolges kann sofort erfolgen. Die Kardiologie wiederum ist – einmalig in Österreich – rund um die Uhr mit einem Spezialisten-Team besetzt, um Menschen mit akutem Herzinfarkt zu betreuen. Und ebenfalls 24 Stunden am Tag werden Personen in der gemeinsamen Notfall- und Unfallversorgung betreut.

Weitere Stationen des Universitätsklinikums St. Pölten, die in diesem „Österreich-Bild“ vorgestellt werden, sind das niederösterreichweit einzige Institut für Hygiene und Mikrobiologie, die Station zur Wiederaufbereitung medizinischer Instrumente und die Krankenhaus-Apotheke, in der hochwertige Medikamente selbst hergestellt werden.

Gezeigt werden auch das u.a. für den raschen Transport von Blutproben ins Labor genutzte Rohrpost-System, ein für Nachtflüge ausgestatteter Hubschrauber-Landeplatz auf dem Dach, zentrale Logistik-, Sicherheits- und Notfalleinrichtungen... und nicht zuletzt die Küche. Hier werden täglich 6.000 Mahlzeiten für interne und externe Abnehmer zubereitet.

Hubschrauberlandeplatz

ORF NÖ

Hubschrauberlandeplatz des Universitätsklinikums St. Pölten

Das Universitätsklinikum St. Pölten ist einer von 27 eng zusammen arbeitenden Standorten der NÖ Landeskliniken-Holding, des größten Klinikbetreibers Österreichs. Für 99 Prozent der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ist die Akut-Versorgung in einer dieser Einrichtungen innerhalb von 45 Minuten erreichbar.