Prix im „Archiv der Zeitgenossen“

Das „Archiv der Zeitgenossen“ in Krems erfährt eine bedeutende Erweiterung: Nach den Vorlässen des Schriftstellers Peter Turrini und des Komponisten Friedrich Cerha wurde auch der Vorlass des Architekten Wolf D. Prix aufgenommen.

Prix, Mitbegründer und Geschäftsführer des Wiener Architektenbüros Coop Himmelb(l)au, bezeichnete es in einer Pressekonferenz am Donnerstag als Ehre, in einem Raum neben Peter Turrini und Friedrich Cerha, die er beide außerordentlich schätze, Teile seines Werkes für die wissenschaftliche Forschung zur Verfügung stellen zu können.

Wolf Prix und diverser Werke
Coop Himmelb(l)au
Architekt Wolf D. Prix

Das „Archiv der Zeitgenossen“ habe sich auch als Schauplatz internationaler Symposien „exzellent“ etabliert und erfahre jetzt durch Prix, einen der „bedeutendsten Architekten unserer Zeit“, eine unglaubliche Bereicherung, sagte Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP). Für die Donau-Uni Krems seien die Kunst- und Kulturwissenschaften „ein wichtiger Bestandteil unserer Aktivitäten“, erklärte Rektor Friedrich Faulhammer.

Zahlreiche Auszeichnungen und Lehrtätigkeiten

Prix, geboren am 13. Dezember 1942 in Wien, studierte Architektur an der Technischen Universität Wien, bei der Architectural Association in London und am Southern California Institute of Architecture in Los Angeles. 1968 gründete er gemeinsam mit Helmut Swiczinsky und Michael Holzer das Architekturbüro Coop Himmelb(l)au, das international Aufsehen erregende Bauten unter anderem in Dresden, München, Ohio oder Südkorea umsetzte. Eines seiner Lieblingsprojekte war die 2011 eröffnete evangelische Martin-Luther-Kirche in Hainburg, wo er einen Teil seiner Kindheit und Jugend verbracht hat.

Wolf D. Prix, während eines Rundgangs der neuen evangelischen Martin Luther Kirche
APA / Andreas Pessenlehner
Prix vor der evangelischen Martin Luther Kirche in Hainburg

Der Träger zahlreicher Auszeichnungen war seit 1993 ordentlicher Professor für Architekturentwurf an der Universität für angewandte Kunst in Wien und 2003 bis 2012 Vorstand des Instituts für Architektur, lehrte aber auch in London, an der Harvard University, in Los Angeles und New York.

Link:

Werbung X