Grippe: Tausende Arbeitnehmer im Krankenstand

Die diesjährige Grippewelle hat Niederösterreich fest im Griff. Tausende Arbeitnehmer sind derzeit mit einem grippalen Infekt im Krankenstand. Auch die echte Grippe ist heuer besonders stark ausgeprägt.

Mehr als jeder vierte Krankgeschriebene liegt derzeit wegen eines grippalen Infekts oder wegen der echten Grippe im Bett. Laut aktuellen Zahlen sind das alleine bei der niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK) derzeit knapp 5.700 Menschen. Binnen einer Woche ist die Zahl der Fälle damit um ein Viertel gestiegen. Sie liegt derzeit deutlich über dem Vorjahresniveau.

Grippe Schnupfen Taschentuch
APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die niederösterreichische Gebietskrankenkasse verzeichnet momentan 626 Patienten, die sich mit der echten Grippe angesteckt haben. Das entspricht etwa doppelt so vielen wie Anfang Februar 2017. Generell ist das Influenza B-Virus heuer auf dem Vormarsch. Laut dem Zentrum für Virologie der Medizinischen Universität Wien handelt es sich bei drei von vier Grippe-Patienten um diesen Virenstamm, im Vergleich zu den vergangenen Influenza-Saisonen ist das ein extrem hoher Wert.

Links:

Werbung X