Seltene Kuhdrillinge im Mostviertel geboren

Drei Kälber haben in Rohrbach an der Gölsen (Bezirk Lilienfeld) für eine kleine Sensation gesorgt. Dass weibliche Kuhdrillinge gesund und fruchtbar zur Welt kommen, ist laut dem Tierarzt nämlich sehr selten.

Emily, Elfi und Elena heißen die drei Kälber, die über die Grenzen des Mostviertels für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Bereits die Wahrscheinlichkeit, dass generell Kuhdrillinge geboren werden, ist äußerst gering. Dass aber drei weibliche Kälber auf die Welt kommen, die sich außerdem perfekter Gesundheit erfreuen, ist laut dem Tierarzt noch unwahrscheinlicher. Seinen Angaben zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit bei 0,07 Prozent.

Sendungshinweis

„Guten Morgen Niederösterreich“, 6.1.2018

„Wenn bei einer Mehrlingsgeburt einer Kuh ein männliches Tier dabei ist, sind nämlich die Weibchen unfruchtbar", erklärte Landwirt Thomas Rosenbaum. Seine Frau Heidi sei in den vergangenen Wochen immer um Mitternacht aufgestanden, um Emily, Elfi und Elena mit der Milchflasche aufzuziehen.

Bei den Dreharbeiten des ORF Niederösterreich wurden am Freitag zwei weitere Kälber geboren. Weil ORF NÖ-Redakteurin Ursula Hofmeister am gleichen Tag Geburtstag hatte, wurde kurzerhand entschieden, das Kalb nach ihr zu benennen. Sie hat versprochen, Kalb „Uschi“ bald wieder besuchen zu kommen.

Werbung X