„Wachau in Echtzeit“ will provozieren

„Wachau in Echtzeit“ lädt heuer zum sechsten Mal abseits der Tourismus-Saison zum künstlerischen Veranstaltungsreigen in die UNESCO-Weltkulturerbelandschaft. Intendantin Ursula Strauss steht selbst zwei Mal auf der Bühne.

Strauss hat im Zeitraum vom 27. Oktober bis 2. Dezember zwölf unterhaltsame, aber auch provokative Abende an verschiedenen Spielorten zusammengestellt. Das Programm, das Konzerte, szenische Lesungen und interaktives Theater umfasst, wurde am Freitag in Oberfucha (Bezirk Krems) nahe des Stiftes Göttweig präsentiert.

Am Eröffnungswochenende liest August Zirner, musikalisch begleitet vom Spardosen Terzett, in der stimmigen Atmosphäre der Ruine Aggstein aus Mary Shellys Kultroman „Frankenstein“ (27. Oktober). Im Klangraum Krems Minoritenkirche transformiert Strauss am 28. Oktober die Gedankenwelt früherer Jahrhunderte ins Hier und Jetzt: Den geistlichen Gesängen der Choralschola Melk werden die zeitgenössischen Improvisationen von Michael Strauss am Sopransaxophon sowie weltliche Texte über Mystik und Liebe, vorgetragen von Ursula Strauss, gegenübergestellt.

Lückenfüllen mit dem Publikum

Am 18. November füllt die - dem Fernsehpublikum u.a. als Kommissarin in „Schnell ermittelt“ bekannte - Schauspielerin im Teisenhoferhof in Weißenkirchen gemeinsam mit dem Publikum die Lücken von „Blank“, dem neuen Theaterstück des iranischen Autors Nassim Soleimanpour - ohne vorherige Probe und ohne Kenntnis des Textes. Dieser Herausforderung stellt sich auch Robert Palfrader am 10. November in der Bibliothek Maria Langegg.

Musikalischer Vorgeschmack

Wolf Bachofner bestreitet bei „Wachau in Echtzeit“ einen humoristisch-literarischen Liederabend mit dem Titel „Wien für Anfänger“.

In der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt steigt am 2. Dezember der Abschluss des Festivals: In „Gags & Storys + Songs von Boris“ erzählt der Musiker Boris Bukowski von schrägen Erlebnissen mit Falco oder EAV und präsentiert ein Best of seiner Kultsongs. Dazwischen gastieren u.a. Helmut Bohatsch & Paul Skrepek, Katharina Straßer, Wolf Bachofner & Bela Koreny sowie Angelika Hager, Andrea Händler, Maria Happel & Petra Morzé bei „Wachau in Echtzeit“ an Spielorten von Dürnstein über Spitz bis Mautern.

Für die jüngsten Besucher begibt sich die Saftpresserbande auf eine „süße Mission“: In einem interaktiven Workshop erfahren die Kinder am 29. Oktober am Weingut Geyerhof alles über Bienen, deren Bedeutung für die Umwelt und die Honigproduktion.

Link: