Clemens Doppler und Alexander Horst in Baden
GEPA pictures
Sport

Erneuter Heimsieg für Doppler/Horst in Baden

Die Beach-Volleyballer Clemens Doppler und Alexander Horst haben wie im Vorjahr das Einstern-Turnier der World-Tour in Baden für sich entschieden. Die Vizeweltmeister gewannen am Montag gegen Russland 2:0 (16,17).

Clemens Doppler und Alexander Horst besiegten bei hochsommerlichen Verhältnissen zunächst im rein österreichischen Halbfinale Alexander Huber und Christoph Dressler klar in zwei Sätzen. Im Anschluss behielten sie auch gegen die als Nummer vier gesetzten Russen Artem Jarsutkin und Maxim Siwolap souverän die Oberhand.

„Wir haben natürlich das Ziel gehabt, den Titel zu verteidigen, dass wir es geschafft haben – vor allem bei den Temperaturen – ist natürlich sehr schön. Wir haben Gott sei Dank wieder unsere Form gefunden. Ich bin einfach glücklich, dass wir zu Hause gewinnen konnten“, freute sich Horst.

„Viel schwieriger Titel zu verteidigen, als zu holen“

„Es ist viel schwieriger einen Titel zu verteidigen, als ihn das erste Mal zu holen", ergänzte Doppler. "Aber man sieht, dass man bei so einer Stimmung noch einmal ein paar Prozent mehr geben kann. Es ist einfach grandios hier zu spielen.“ 1.600 Fans waren im Stadion am Centercourt in Baden, 6.100 im Strandbad. Kommende Woche tritt das Duo beim Vierstern-Turnier in Warschau an, ehe eine Woche Training für die WM in Hamburg auf dem Programm steht.

Huber/Dressler unterlagen im Spiel um Platz drei gegen den Spaniern Alejandro Huerta/Cesar Menendez nach einem vergebenen Matchball 1:2 (-19,18,-14). Bereits am Sonntag triumphierte Österreich im Finale: Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig holten sich im Endspiel gegen die Niederländerinnen Katja Stam und Julia Wouters Gold – mehr dazu in Beachvolleyball: Österreich holte in Baden Gold (noe.ORF.at; 9.6.2019).